TGS (C) – TV Idstein 36:31 (17:16)

Sieg im Duell der Scharfschützen

71 Tore…so viele Tore fielen im Jugendspiel der C-Jugend in 50 Minuten. Was also ein für Eltern und Torschützen ein Handballfest ist, ist den Trainern auch ein Dorn im Auge. Die Abwehrarbeit muss sich noch deutlich verbessern.

Die Angriffsleistung hingegen war prächtig. Und zwar von allen Spielern! Lasse führte klug Regie und setzte sich und seine Nebenleute immer wieder geschickt in Szene. Bosse war gewohnt stabil, Corbinian und Heiner ersetzten die fehlenden Kreisläufer prächtig. So wurde mit der gleichen Auftakthandlung der Gegner ein ums andere Mal ausgespielt und es machte wohl fast allen Beteiligten Spaß, dieses Handballspiel zu verfolgen.

Es dauerte allerdings bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, in der ein 5:0 Lauf zum 26:21 die TGS auf die Siegerstrasse brachte.

Dieses Spiel war übrigens auch ein Treffen der Scharfschützen der Bezirksoberliga: Nikita (15,0 Tore pro Spiel, TG Schierstein) und Simon (15,5 Tore pro Spiel, TV Idstein) führen die Torschützenliste der BOL Wiesbaden/Frankfurt mit weitem Abstand an. Und auch in diesem Spiel ließen sich die beiden nicht lumpen: Nikita traf 19 mal ins Schwarze, Simon 17 mal. Wahnsinn.

Für die TGS spielten: Mühling (2 Paraden), Metzger (4 Paraden), Wen 2, Reh, Blumenthal, Wermter 1, Kula 9, Hamann 5, Muchlinin 19/3, Winkenwerder, Post, Tikniouine